Service-Navigation

Suchfunktion

Kompetenzanalyse Profil AC

Kompetenzen Die Kompetenzanalyse Profil AC ist ein Instrument zur Erhebung von überfachlichen berufsrelevanten Kompetenzen als Ansatzpunkt für individuelle und stärkenorientierte Fördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler.

Im Mittelpunkt des Verfahrens steht die systematische Beobachtung. Die Beurteilung der Lehrkräfte und die Selbsteinschätzungen der Schülerinnen und Schüler bilden die Grundlage für die Erstellung eines individuellen Kompetenzprofils.

Die Kompetenzanalyse und die anschließende individuelle Förderung unterstützen Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Berufswahl durch:

  • die Wahrnehmung ihrer Stärken/Kompetenzen
  • das Einbeziehen ihrer Selbsteinschätzung
  • die Auseinandersetzung mit ihren Stärken im Hinblick auf berufliche Perspektiven
  • die Identifizierung von Entwicklungsmöglichkeiten

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Rückmeldung in bis zu 22 Merkmalen. Das Verfahren basiert auf Beobachtungsaufgaben, Fragebögen, Tests und ggf. Arbeitsergebnissen.


Das Kompetenzanalyseverfahren wird in Baden-Württemberg an Werkreal-und Hauptschulen, Realschulen, Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit den Bildungsgängen Förderschule und/oder Werkreal-/Hauptschule sowie an beruflichen Schulen mit den Bildungsgängen Berufseinstiegsjahr, Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf und Berufsfachschule pädagogische Erprobung verpflichtend sowie optional in der zweijährigen Berufsfachschule durchgeführt.

Bildungsgänge der beruflichen Schulen, die zur Prüfung der Fachschulreife führen arbeiten mit dem modifizierten Verfahren Kompetenzanalyse Profil AC an beruflichen Schulen plus.


Die Kompetenzanalyse Profil AC erfüllt die Qualitätsstandards für Kompetenzfeststellungsverfahren im Rahmen des Bildungskettenprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Fußleiste